MEIN FREMDER WILLE

 

 

Campus Verlag, Frankfurt a. M.,  2020

 

296 Seiten,

EU 19,95

kartoniert

 

ISBN 9783593512266

 

 

Pressetext Final Gisela Schmalz_Mein fremder Wille 2020

 

 

 

 

Ein kleiner Kreis von gleichgesinnten überreichen CEO’s aus Silicon Valley und aus China spielt derzeit Gott und arbeitet daran, alles zu automatisieren, was automatisiert werden kann. Und wir alle spielen mit, wickeln unser Berufs-, Sozial- und Liebesleben mit ihren Algorithmen ab und werden zu ihren Komplizen. Was nur macht diese Faszination aus?, fragt Internetexpertin Gisela Schmalz.

Warum lassen wir eine Fremdbestimmung durch technologiekontrollierende Machtcliquen überhaupt zu? Sie zeigt, wie diese uns mit ihren KI, Robotern, Neurospielzeugen zunehmend in ferngesteuerte Mensch-Maschinen verwandeln. Und sie liefert Ideen zum Widerstand gegen das libertäre Gesellschaftsbild, das die immer weiter abhebende Tech-Elite weltweit über Technologien durchsetzt.

Mehr zum Inhalt: Blog

 

Bestellbar bei:

Thalia.de

Buecher.de

Amazon.de   … etc., etc. oder im Buchladen im Viertel.

 

Podcast:

Vorwort und Inhaltsverzeichnis: gelesen und erläutert von Gisela Schmalz.

 

Presse- und Leser/inn/en-Stimmen******

 

 

Thorsten Giersch, Chefredakteur Business Handelsblatt Media Group:

Meine Meinung: Sehr viele kluge Gedanken , Hut ab!

 

Maike Albath, Literaturkritikerin, Journalistin (Deutschlandfunk):

Das Buch habe ich mit großem Interesse und angehaltenem Atem gelesen.

 

Wedma / Thalia.de : „Stark, aufschlussreich, sehr lesenswert!“

Mutig entlarvt Gisela Schmalz die Strategien der Tech-Elite, beschreibt, wie diese die Massen der Nutzer nach eigenem Gusto, zu „ferngesteuerten Menschenmaschinen“ erzieht, warum die Tech-Elite dies tut, was sie sich davon verspricht uvm. Die Autorin stellt auch sehr gute Fragen: „Warum lassen wir uns von tech-kontrollierenden Machtcliquen fremdbestimmen?“ Und gibt Ansätze zu den möglichen Problemlösungen, i.e. wie die Nutzer die Machenschaften der Tech-Eliten durchschauen und sich widersetzen können, wie man die eigenen Interessen wahren kann, statt wie bisher gutgläubig wie ahnungslos in die Fänge der Tech-Elite zu laufen (…).

… Der Stoff ist sehr gut strukturiert. Das Problem ist von einigen relevanten Blickwinkeln aus beleuchtet worden. Die Sprache ist aussagestark, klar, angenehm zu lesen. Es gibt 5 Kapitel, und jedes hat seine Highlights. (…).

… Wer sollte dieses Buch unbedingt lesen? Schüler und Studenten. Aber auch ihre Eltern, denn gerade Kapitel 1 liefert Ansätze, die zu begreifen helfen, warum die Jugend heute so ist, wie sie ist. Auch die Lehrer in Schulen und Hochschulen sollten diese Inhalte zumindest kennen. Man kann seitenlang über dieses Buch referieren. Besser: Lesen Sie selbst. Und tauschen sich am besten über diese Inhalte in Ihrem Freunden- und Bekanntenkreis aus. Es ist ein wichtiges Thema, das jeden betrifft. (…).

Es gibt Bücher, die so reichhaltig sind, so viel ihren Lesern bieten und noch lange nachhallen, dass man sie unbedingt gelesen haben muss. Dieses gehört dazu. Es ist ein sehr lesenswertes Buch mit einem Seltenheitswert. So klar und mutig spricht man heute kaum über die Tech-Eliten und ihre Machenschaften.

 

Fuchs Werner T. Dr / Amazon.de : „Schmerzhafte, weil zutreffende Analyse“

… die deutsche Ökonomin und Philosophie Gisela Schmalz spricht nun mal gerne Klartext. Was sie damit erreichen wird, steht in den Sternen, kümmern sich Politiker doch lieber um Rauchverbote und andere Dinge, die sie einigermaßen überblicken. Die hier zur Debatte stehende Welt ist ihnen zu kompliziert. (…).

… Überaus leserfreundlich finde ich, dass die Autorin nach jedem der fünf Hauptteile ein Fazit zieht. Nach dem ersten Kapitel steht zum Beispiel, was die Generationen Y und Z gemeinsam haben und was sie voneinander unterscheidet. Und obwohl das die Vertreter dieser Generationen nicht gerne hören werden, stellt Gisela Schmalz nüchtern fest, dass so bescheidene, angepasste und praktisch denkende Menschen leicht zu lenken sind. (…).

… Ob der Leidensdruck einfach noch zu klein ist, um den Aufstand gegen die heimliche Unterwerfung zu wagen, wird sich zeigen. Gisela Schmalz hält in ihrem Buch jedenfalls fest, warum es sich Widerstand lohnen würde und wie dreist die Elitokratie ihr Entmündigungsprogramm durchzieht.

 

Kontakt

 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Margit Knauer

c/o Campus Verlag GmbH, Kurfürstenstraße 49, 60486 Frankfurt am Main

Tel.  +49 (69) 976516 21
Fax: +49 (0) 69 / 976516 78
E-Mail: knauer@campus.de