PROFIL/E

Prof. Dr. Gisela Schmalz

 

© Joachim Gern

Gisela Schmalz hat Philosophie und Wirtschaftswissenschaften an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn“ und an der WHU – Otto Beisheim School of Management in Koblenz/Vallendar studiert. Gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft setzte sie ihr Studium an der Columbia University in New York fort.

Sie beendete ihr Studium mit dem MA im Fach Philosophie und mit der Promotion im Fach Wirtschaftswissenschaften zum Dr. rer. pol. (Prädikat: Magna cum laude) an der Freien Universität Berlin.

Seit 2006 lehrt sie als Professorin für Strategisches Management und Wirtschaftsethik an der Rheinischen Fachhochschule Köln.

Gisela Schmalz ist Mitgründerin der politischen Plattform Respublica e.V. Sie forschte im Rahmen des Projekts „Google Collaboratory“ zum Thema „Global Internet Governance“ und verantwortete Konzept und Aufbau der Datenbank zu internationalen Medien- und Technologiekonzernen mediadb.eu.

Gisela Schmalz schreibt Sachbücher zu Fragen der Zeit, darunter „No Economy“ (Eichborn Verlag 2009), „Cliquenwirtschaft“ (Kösel Verlag 2014) und „Mein fremder Wille“ (Campus Verlag 2020). Zudem befasst sie sich mit dem Fragen selbst („Das kleine Buch der großen Fragen“, Goldmann Verlag 2018) und verteidigt die Freiheit, jederzeit Fragen stellen zu können. Mütterlicherseits ist sie verwandt mit Ernst von Salomon, dem Verfasser von „Der Fragebogen“.

Ihren Forschungsschwerpunkt bildet der Einsatz neuer Technologien zum Wohl von Individuum, Wirtschaftsgesellschaft und Demokratie.

 

Mitgliedschaften:

______________________________________________________________________________________________________________

 

Prof. Dr. Gisela Schmalz

is a professor of strategic management and business ethics since 2006. She put up the database mediadb.eu for the Institute for Media and Communications Policies (IFM), of which she is a fellow. She is also a member of the scientific research project „Ethical and Ecological Rating“ (EÖR) and a member of “Deutsche Gesellschaft für Philosophie” (DGPhil).

Her books include “Der Richtungsstreit in der frühen amerikanischen Wirtschaftslehre” (Marburg, 1997) which addresses the implementation of economics as a science in the US; “No Economy” (Frankfurt/M., 2009) which argues for fair content markets on the internet; “Cliquenwirtschaft” (“Clique Economy – The power of networks: Goldman Sachs, the Church, Google and the Mafia”, Munich, 2014) about the structural similarity of economically powerful organizations; „Das kleine Buch der großen Fragen“ („The Little Book of Big Questions“, Munich 2018) and „Mein fremder Wille“ („My Alienated Will“, Frankfurt am Main 2020) about the far-reaching economic, political, social and psychological power of tech companies from the United States and China.

Her main interest as a researcher is the exploration of possibilities to secure individual freedom, democracy and free markets via technological infrastructures.

 

View CV G. Schmalz

 

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Margit Knauer

c/o Campus Verlag GmbH, Kurfürstenstraße 49, 60486 Frankfurt am Main

Tel.  +49 (69) 976516 21
Fax: +49 (0) 69 / 976516 78
E-Mail: knauer@campus.de

_____________________________________________________________________________________________________________

Publikationen/Publications

 

Monographien

 

Schmalz, Gisela (2020): Mein fremder Wille – Wie wir uns freiwillig unterwerfen und die Tech-Elite kassiert. Frankfurt am Main: Campus Verlag. Vorbestellen

Schmalz, Gisela (2018): Das kleine Buch der großen Fragen. München: Goldmann Verlag. Bestellen

Schmalz, Gisela (2014): Cliquenwirtschaft – Die Macht der Netzwerke: Goldman Sachs, Kirche, Google, Mafia & Co. München: Kösel Verlag. Bestellen

Schmalz, Gisela (2009). No Economy – Warum der Gratiswahn das Internet zerstört. Frankfurt am Main: Eichborn Verlag. (eichborn.de) Bestellen

Schmalz, Gisela (1998). Der Richtungsstreit in der frühen amerikanischen Wirtschaftslehre und der Einfluss der Deutschen Historischen Schule. Marburg: Metropolis Verlag. Bestellen

Schmalz, Gisela (1995). Von der Empathie zur Unsichtbaren Hand – Ethik und Ökonomie bei Adam Smith. ( 200 S.). Unveröffenticht.

 

 

Aufsätze/Artikel

 

Schmalz, Gisela (2019):  Die Angriffe der Verhaltensdesigner auf Freiheit und Demokratie. CARTA.info: http://carta.info/die-angriffe-der-verhaltensdesigner-auf-freiheit-und-demokratie/

 

Schmalz, Gisela (2019): Fear Not! – Why AI Church? Gisela Schmalz: http://www.giselaschmalz.com/fear-not-why-ai-church/

 

Schmalz, Gisela (2019): Fürchtet Euch nicht! – Wozu eine KI-rche? In: Krone, Jan (Hrsg.): Medienwandel kompakt 2017-2019. Wiesbaden: Springer VS. S. 101-105.

 

Schmalz, Gisela: (2019): Der Hype um und die Angst vor Künstlicher Intelligenz sind übertrieben.CARTA.info: http://carta.info/der-hype-um-und-die-angst-vor-kuenstlicher-intelligenz-sind-uebertrieben/

 

Schmalz, Gisela (2019): Fear Not! – Why AI Church?  Gisela Schmalz: http://www.giselaschmalz.com/fear-not-why-ai-church/

 

Schmalz, Gisela (2019/2020): Transition Material. In: Curtis Anderson (Ed.). The Hot Seat. A Tête à Tête. Köln: Verlag der Buchhandlung Walter König.

 

Schmalz, Gisela (2018): Nothing as Seductive. In: Charles Asprey & Simon Grant. (Ed.): London: Picpus Press.

 

Schmalz, Gisela (2010): Wie nachhaltiges Digitales Wirtschaften gelingt. In: Burda, H./Döpfner M./Hombach, B./Rütters J. (Hg.): 2020 – Gedanken zur Zukunft des Internets. Essen: Klartext Verlagsgesellschaft. S. 97-103. Bestellen

 

Schmalz, Gisela (2009). Schwimmübungen – Ohne Strategie gibt es kein Zurück zu Bezahlinhalten im Netz. In: epd medien, Nr. 74 (19.9.9). Frankfurt am Main. (5 S.) Herunterladen

 

Schmalz, Gisela (2009). Spielplatz oder Marktplatz: Gratisweb. (58 S.) Herunterladen

 

Schmalz, Gisela (2008). Internet. In: Hachmeister, Lutz (Hg.): Grundlagen der Medienpolitik. Ein Handbuch. München: Deutsche Verlagsanstalt. S. 170–175. Bestellen

 

Schmalz Gisela (2006). Bewegtes bewegt – Laufbilder und Emotionen. In: Gertler, Martin (Hg.). Köln: Kölner Jahrbuch zum Medien-Design. Bestellen

 

Schmalz, Gisela (2002). Narziss – Idol oder Patient. In: Ruhrgas AG (Hg.), Essen: Kontext Scripten 6.

 

 

______________________________________________________________________________________________________________

gisela schmalz by joachim gern
© Joachim Gern

Kontakt/Contact

 

 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Margit Knauer

c/o

Campus Verlag GmbH
Kurfürstenstr. 49
60486 Frankfurt/M.

Tel: 069 – 97 65 16-21
knauer@campus.de

 

 

______________________________________________________________________________________________________________

Impressum/Datenschutz